Portal zu Ausbildung und Studium in Luft- und Raumfahrt

Jurymitglieder

Mitglieder der Jury zur Wettbewerbsrunde 2019 / 20 sind:

  • Prof. Dr. Peter Dahmann, Dekan des Fachbereichs Luft- und Raumfahrttechnik, FH Aachen

  • Prof. Rolf Henke, Mitglied des Vorstands, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt-Lilienthal-Oberth e. V. (DGLR)

  • Judith Herrmann, Lehrerin und Koordinatorin der MINT-freundlichen Schulen in Bayern

  • Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt

  • Dr.-Ing. Klaus Richter, Member of the Airbus Executive Committee, CEO of Airbus Operations GmbH, als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI)

  • Dr. Holger Voss, Astrophysiker und STE(A)M & Space Educator

  • Klaus-Peter Willsch, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt des Deutschen Bundestages

Bewertungskriterien

Die Jury sucht vor allem Projekte, an denen die Schülerinnen und Schüler aktiv Anteil hatten. Sie sollen dabei Spaß gehabt haben und sich in besonderer Art kreativ mit dem Thema Luft- und Raumfahrt auseinander gesetzt haben.

Dabei geht es der Jury nicht allein um eine rein fachliche Bewertung der eingereichten Arbeiten, sondern auch um die methodischen, sozialen und kreativen Komponenten.

Ziel des Projekts ist es, dass sich die Kinder konkret mit dem Thema Luft- und Raumfahrt beschäftigen. Dabei legt die Jury in ihrer Bewertung vor allem auch Wert auf Interdisziplinarität und wirkliche Teilhabe der Schülerinnen und Schüler. Die Beiträge können ihren Schwerpunkt in jeder schulischen Disziplin haben (zum Beispiel im künstlerisch-kreativen Bereich oder im technisch-konstruierenden).

Bewertet werden die eingereichten Ideen konkret nach:

  • Inhaltliche Umsetzung: Wie hoch ist die inhaltliche Qualität der Arbeiten? Wie intensiv beschäftigt sich der Beitrag mit dem Thema Luft- und Raumfahrt? Dies kann und soll auch ein spezifischer Bereich innerhalb des großen Themas Luft- und Raumfahrt sein.

  • Beteiligung der Schülerinnen und Schüler: Die Jury bewertet die Motivation und den Einsatz der Klasse. Hat die ganze Klasse mitgearbeitet? Hat das Projekt den Austausch zwischen den Kindern gefördert? Wurde im Team gearbeitet?

  • Qualität der Darstellung und Präsentation: In welcher Art und Weise wird das Projekt präsentiert? Wie werden die Ergebnisse der Jury und anderen Interessierten präsentiert, gezeigt, zugänglich gemacht?

  • Kreativität: Die Jury bewertet die originelle Durchführung und Darstellung des Projektes. Hat sich die Klasse neuer, kreativer Zugänge zum Thema oder auch Formen in der Darstellung bedient?