Portal zu Ausbildung und Studium in Luft- und Raumfahrt

ZUKUNFTSFLIEGER-Grundschulwettbewerb

Machen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler zu Überfliegern und gewinnen Sie am 13. Juni 2023 einen spannenden Tag in Berlin! Zusätzlich erleben Sie und Ihre Klasse die Preisverleihung in der Landeshauptstadt.

Sie haben die Wahl zwischen diesen drei Aufgaben:

  1. Aufgabenlösung
    Die Schülerinnen und Schüler bilden Teams und bauen eine „menschengroße“ Rakete. Das Material und die benötigten Hilfsmittel können frei gewählt werden. Einzige Vorgabe ist, dass die Rakete so groß sein muss, dass mindestens eine Schülerin oder ein Schüler in ihr Platz hat. Die Rakete kann nach eigenen Vorstellungen gestaltet, bemalt und beklebt werden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
    Es soll außerdem beschrieben werden, wie vorgegangen wurde und der Bauprozess dokumentiert werden: von den ersten Ideen, Skizzen, den verwendeten Materialien bis zur Umsetzung. Dabei sollen auch folgende Fragen beantwortet werden: „Wie seid ihr vorgegangen? Wieso habt ihr euch für diese Bauweise entschieden? Gab es in der Planungs- und Entwicklungsphase Schwierigkeiten?“
    Die Dokumentation sollte ein Foto oder Video der Rakete mit mindestens einer Schülerin oder einem Schüler in ihr beinhalten.

  2. Projektarbeit
    Hier ist die Aufgabenstellung offen. Die Schulklassen sollen in einem selbst entwickelten Projekt die Luft- und Raumfahrt entdecken und erforschen. Ganz gleich, ob es sich um Bastelarbeiten, Interviews, Experimente oder Fotoreportagen handelt – alles rund um die Luft- und Raumfahrt ist erlaubt! Ausschlaggebend für die Bewertung sind die inhaltliche Umsetzung, der Umfang der Darstellung und Präsentation sowie die Kreativität der Durchführung. Der Wettbewerb soll die Schülerinnen und Schüler ermutigen, eigeninitiativ und selbstständig zu arbeiten.

  3. Foto-Challenge
    Machen Sie mit Ihrer Klasse und dem ZUKUNFTSFLIEGER-Magazin ein Foto, das zeigt, wie Sie das Heft im Unterricht einsetzen. Wir freuen uns auf witzige und kreative Fotos von Ihren Schülerinnen und Schülern. 


Für alle Wettbewerbskategorien gilt: Einsendeschluss ist der 30. April 2023.

So geht´s: Alle Infos zum Wettbewerb

Wer kann mitmachen? AGs, Teams, Projektgruppen und ganze Schulklassen der dritten und vierten Klassenstufe, auch klassen- und schulübergreifend.

Was gibt es zu gewinnen? Zunächst einmal viel Spaß und Lernerfolg für alle! Als Gewinn wartet auf Ihre Schülerinnen und Schüler am 13. Juni 2023 ein spannender Tag in Berlin! Jede Klasse, die sich mit einem Projekt anmeldet, bekommt eine Auszeichnung. Die drei besten Teams erleben zudem eine spannende Preisverleihung in der Landeshauptstadt.

Wie kann so ein Wettbewerbsbeitrag aussehen? Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist eine der innovativsten und vielfältigsten Branchen überhaupt. Und genauso unterschiedlich können auch die Projekte des Wettbewerbs sein. Die Kinder können sich mit Arbeiten aus jedem Fach oder auch mit fächerübergreifenden Projekten anmelden. Viele Projektideen finden Sie auch in der Rubrik „Für Lehrkräfte“.

Die Ergebnisse der Projekte können die Lehrkräfte entweder in Form von Texten, Fotos, Videos, Präsentationen über unseren Dateienupload einreichen.

Wann ist der Einsendeschluss? Einsendeschluss für die Wettbewerbsrunde 2022/23 ist der 30. April 2023.

Wer gewinnt? Und wer entscheidet das? Wer gewinnt, entscheidet eine Jury. In ihr sitzen Luft- und Raumfahrtexpert:innen, aber auch Lehrkräfte und Medienmachende. Die Jury sucht vor allem Projekte, an denen die Schülerinnen und Schüler aktiv Anteil hatten. Sie sollen dabei Spaß gehabt haben und sich in besonderer Art kreativ mit dem Thema Luft- und Raumfahrtindustrie auseinander gesetzt haben. Preise gibt es für alle: Jedes Team wird mit einer Überraschung belohnt.

Für Fragen steht Ihnen das ZUKUNFTSFLIEGER-Projektbüro zur Verfügung: 

Telefon: 0711-997983-25
E-Mail: zukunftsflieger(at)yaez.com